home walk
homegeschichtestructureimpessumdisclaimerwalk
home 

rewalk stories for tomorrow



rewalk behandelt in Zeiten des Informationsüberflusses die langsame Einfachheit des Geschichtenerzählens im medialen Raum unter Einbeziehung aller Formate (Standbild, Text, Ton, Film, Animation).

Wir alle haben die Technologien, die Apparate, die alles können. Wir kaufen sie und horten sie, im besten Fall halten wir Momente fest, die eingefroren in Schubladen oder auf Festplatten herumliegen, aber warum erzählen wir damit keine Geschichten?

re (hat den Aspekt des Reflektierens, des Wiederholens einer Aktion verbunden mit medial dokumentierter Wahrnehmung, walk (wandern, bezieht sich auf die natürliche entspannte Bewegung des Gehens).

 


latest news
 

armutskonferenz 2015
23.03.15 » 
Das Team von rewalk war diesmal mit einem neuen Mitglied auf der 10. Armutskonferenz. Florian Tanzer von luma.launisch, ... » more
 
Bildungsberatung in Wien
29.11.13 » 
Ein Imagefilm, mehrere Webclips und ein Kinospot für die Bildungsberatung in Wien, eine große Herausforderung, die der V... » more
 
armutskonferenz 2012
28.10.12 » 
Das Team von rewalk hat mit realen und surrealen Bauteilen eine damaturgische Welt im Kleinen aufgebaut, TeilnehmerInnen... » more
 
Estadio Insular - Moldova
30.08.12 » 
Projektion des Films Estadio Insular bei einem internationalen Screening im Rahmen eines Architects-in-Residence-Program... » more
 
Sculpteur Sonor - Java
30.07.12 » 
Auf der Suche nach Bildern, Tönen und ProtagonistInnen für unser nächstes Filmprojekt waren wir vier Wochen in Java unte... » more
 
news archive »
 

Seite drucken