home walk
homewalkarmutskonferenz 2015Bildungsberatung in Wienarmutskonferenz 2012Sculpteur Sonor - JavaEstadio Insular – FestivalEstadio Insular – InstallationEstadio Insular – PreviewLebensraum InnenhofEstadio Insular – FilmEstadio Insular – BuchEstadio InsularMexico 2010armutskonferenz 2010Wiener StadtplanungMexico 2009armutskonferenz 2008ArbeitswelterkundungDraussen in der StadtEQUALarmutskonferenz 2005take:thatmedienreflexiont.raum hornstepflow kulturraum donau wien györborderview experiencesindbad | epimamoving elementsculture in the neighbourhood
walk armutskonferenz 2015 

10. Armutskonferenz



TANZ die Armutskonferenz!

 

Fortschritt, Rückschritt, Wechselschritt war das Thema der 10. Armutskonferenz von 23. bis 25. Februar 2015 im Bildungshaus & Konferenzzentrum St. Virgil in Salzburg.





Natürlich ist es einerseits bedauerlich, dass es die Österreichische Armutskonferenz noch immer geben muss, trotzdem war die 10. Armutskonferenz für alle, die sich immer wieder mit diesem Thema beschäftigen (müssen) ein Grund zum Feiern und zum Feiern gehören Musik und Tanz und gute Laune.





Wir wollen nicht unbedingt auf all das fokussieren, was nicht ist und was es braucht und was fehlt und wo die Lücken sind… nein, wir gönnen uns einen kreativen Raum, in dem ungewohnte Formen der Interaktion und Symbolwerdung entstehen, wir interagieren, wir leben Beziehung und wir stärken durch das gemeinsame Feiern (Tanzen) unsere Selbst- und die Gruppenidentität, die uns in der Begegnung mit der Realität und dem Alltag „draußen“ unterstützt und dabei hilft, nach jedem Rückschritt wieder einen Wechselschritt zum Fortschritt zu tanzen.





Das Team von rewalk hat diesmal unter den TeilnehmerInnen gesprochene sowie „bewegte“ und „bewegende“ Beiträge eingefangen. Nach einem kurzen Statement zum jeweiligen persönlichen Schwerpunktthema bekamen die TeilnehmerInnen die Aufgabe, ihre Aussage im sogenannten Bewegungsraum mit ihrem Körper darzustellen. Und anschließend noch einmal zu reflektieren, was denn dabei passiert ist, ob sich etwas im Zugang oder im Verständnis verändert hat. Die mit verschiedenen Kameras aufgenommenen Bilder haben wir noch in der Nacht miteinander verschränkt, verfremdet, mit Musik unterlegt und den TeilnehmerInnen am Ende der Konferenz mit auf den Weg gegeben und sie (hoffentlich) damit gestärkt und swingend nach Hause tanzen lassen.





Links: www.armutskonferenz.at www.lumalaunisch.com

 

Videolink:

Tanz die Armutskonferenz!


Seite drucken